Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge
Deutsche Bank Mannheim 
IBAN DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN

 

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

21. März 2017

MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 0; Letzter Download am: 31.03.2017)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 1; Letzter Download am: 19.01.2017)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com

 

Beiträge der Presse zur Demonstration am 13. April 2016 in Berlin

 

Hans-Georg Roth - Hanns-Seidel-Stiftung

Interview (Größe: 122 kB; Downloads bisher: 20910; Letzter Download am: 18.09.2017) mit dem IEDF-Vorsitzenden Dr.-Ing. J. Holdefleiß


Gerbergasse 18 / Ausgabe 3/15

Gabriele Knetsch: Gabriele Knetsch: "Um die Rente betrogen?" (Größe: 2.77 MB; Downloads bisher: 22492; Letzter Download am: 19.09.2017)

 

10.06.2015 http://nicolaus-fest.de

"Zweimal verkauft: Der Rentenbetrug an DDR-Flüchtlingen (Größe: 34 kB; Downloads bisher: 32438; Letzter Download am: 17.09.2017) "

 

02.06.2015 Frankfurter Allgemeine:

"Per Gesetz zurück in die DDR" (Größe: 674 kB; Downloads bisher: 31867; Letzter Download am: 16.09.2017)

Leserbriefe

 

09.05.2015 Badische Neueste Nachrichten:

"Man fühlt sich betrogen" (Größe: 757 kB; Downloads bisher: 33413; Letzter Download am: 18.09.2017)

 

30.04.2015 Bayerischer Rundfunk 5 aktuell:

"Weniger Rente für DDR-Flüchtlinge" (Größe: 12.47 MB; Downloads bisher: 34035; Letzter Download am: 18.09.2017)

 

Freiheitsglocke März 2015:

"Der Verlust summiert sich . . . " (Größe: 62 kB; Downloads bisher: 33870; Letzter Download am: 29.08.2017)

 

18.03.2015 Bayerischer Rundfunk 2:

"Um die Rente betrogen?"

18.03.2015 Bayerischer Rundfunk 2:

"Der Petitionsausschuss ist kein zahnloser Tiger" (Größe: 5.85 MB; Downloads bisher: 33420; Letzter Download am: 18.09.2017)

 

07.03.2015 Badische Neueste Nachrichten:

"Flüchtlinge sind plötzlich wieder DDR-Bürger" (Größe: 309 kB; Downloads bisher: 35019; Letzter Download am: 11.09.2017)

 

31.01.2015 Zeit Online von Tilman Steffen:

"Die untote Stasi"

 

11.12.2014 Dresdner Neueste Nachrichten:

"Schock im Alter: DDR-Flüchtlinge kämpfen um ihre West-Rente" (Größe: 1.27 MB; Downloads bisher: 40346; Letzter Download am: 18.09.2017)


 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl
.

DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten - Falsche Überschrift!

Der MDR berichtete am 21. März 2017 in der Sendung "Umschau" unter der Überschrift "DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten" (Größe: 98.11 MB; Downloads bisher: 0; Letzter Download am: 22.03.2017) über den Rentenbetrug der Bundesregierung an der Generation "Flucht-Ausreise-Freikauf".

Dieser Artikel wurde bereits 1835 mal angesehen.

3 Kommentare

Kommentar zu DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten

Kommentar von _Christine Naubur-Escher am 23.03.2017; 10:52:29 Uhr

Der Beitrag war in gekürzter Form von der Sendung "PlusMinus" übernommen. Es war gut, dass erneut über unser Problem im Fernsehen gesprochen wurde. Beide Beiträge von den Betroffenen und Norbert Geis waren beeindruckend. Prof. Mertens sprach von einer Gesetzes-Novellierung, die ohne Probleme durchgeführt werden kann und sollte. Es wurde aber nicht darauf hingewiesen, dass der jetzige Zustand "gesetzlos" ist.
Weitere Beiträge auch im I. oder II. Programm wären sehr wünschenswert.

Kommentar zu DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten

Kommentar von hj.kuban am 25.03.2017; 19:32:38 Uhr

Es geht nicht einfach nur um h ö h e r e Rente! Es geht um Herstellung des Rechts nach einem beispiellosen, niederträchtigen und skandalösen Betrugsfall an rund 316.000 Menschen, die als Bundesbürger rechtswidrig zu "Bürger des Beitrittsgebietes" gemacht werden.
H-J. Kuban

Kommentar zu DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten - Falsche Überschrift!

Kommentar von _breezy am 26.04.2017; 20:08:32 Uhr

Offensichtlich gibt juristische Ungereimtheiten, die die Bundesrepublik nicht verändern möchte. Was für eine schwache Leistung. Es gibt übrigens auch ein Pensionsstrafrecht, das der Bundesrepublik ermöglicht, mir monatlich 400 ? weniger als DDR-Flüchtling zu überweisen. Insgesamt sind seit Jahren alle Versuche juristisch dagegen vorzugehen gescheitert. Was für ein Rechtssystem! Wäre es nicht sinnvoll beim Europäischen Gerichtshof zu klage? Ich bin dabei!

Antwort
Wir geben (noch) nicht auf! Es stimmt, die Möglichkeiten in der BRiD sind erschöpft.
Wir sind auf dem Weg zum EMGR, siehe:
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2165073&r=threadview&t=4093931&pg=1#16515479

Kommentar zu DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten - Falsche Überschrift!?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, geben Sie bitte die folgenden Zeichen in der richtigen Reihenfolge ein.

Beispiel:
2. Zeichen: x; 1. Zeichen: 4; 3. Zeichen: s; ergibt "4xs"

3. Zeichen: p; 1. Zeichen: j; 2. Zeichen: 0;

.
.

xxnoxx_zaehler