Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

Verdiente Rente

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 0; Letzter Download am: 02.04.2018)

 

der stacheldraht 2017, Heft 7

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin

 

21. März 2017

MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 0; Letzter Download am: 31.03.2017)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 1; Letzter Download am: 19.01.2017)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com

 

Beiträge der Presse zur Demonstration am 13. April 2016 in Berlin

 

Hans-Georg Roth - Hanns-Seidel-Stiftung

Interview (Größe: 122 kB; Downloads bisher: 23725; Letzter Download am: 19.11.2018) mit dem IEDF-Vorsitzenden Dr.-Ing. J. Holdefleiß


Gerbergasse 18 / Ausgabe 3/15

Gabriele Knetsch: Gabriele Knetsch: "Um die Rente betrogen?" (Größe: 2.77 MB; Downloads bisher: 25451; Letzter Download am: 18.11.2018)

 

10.06.2015 http://nicolaus-fest.de

"Zweimal verkauft: Der Rentenbetrug an DDR-Flüchtlingen (Größe: 34 kB; Downloads bisher: 35086; Letzter Download am: 18.11.2018) "

 

02.06.2015 Frankfurter Allgemeine:

"Per Gesetz zurück in die DDR" (Größe: 674 kB; Downloads bisher: 34451; Letzter Download am: 19.11.2018)

Leserbriefe

 

09.05.2015 Badische Neueste Nachrichten:

"Man fühlt sich betrogen" (Größe: 757 kB; Downloads bisher: 36424; Letzter Download am: 19.11.2018)

 

30.04.2015 Bayerischer Rundfunk 5 aktuell:

"Weniger Rente für DDR-Flüchtlinge" (Größe: 12.47 MB; Downloads bisher: 37035; Letzter Download am: 19.11.2018)

 

Freiheitsglocke März 2015:

"Der Verlust summiert sich . . . " (Größe: 62 kB; Downloads bisher: 36877; Letzter Download am: 19.11.2018)

 

18.03.2015 Bayerischer Rundfunk 2:

"Um die Rente betrogen?"

18.03.2015 Bayerischer Rundfunk 2:

"Der Petitionsausschuss ist kein zahnloser Tiger" (Größe: 5.85 MB; Downloads bisher: 36445; Letzter Download am: 19.11.2018)

 

07.03.2015 Badische Neueste Nachrichten:

"Flüchtlinge sind plötzlich wieder DDR-Bürger" (Größe: 309 kB; Downloads bisher: 38059; Letzter Download am: 19.11.2018)

 

31.01.2015 Zeit Online von Tilman Steffen:

"Die untote Stasi"

 

11.12.2014 Dresdner Neueste Nachrichten:

"Schock im Alter: DDR-Flüchtlinge kämpfen um ihre West-Rente" (Größe: 1.27 MB; Downloads bisher: 43380; Letzter Download am: 18.11.2018)


 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl
.

Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

,,Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen zum Rentenrecht in den beiden Staatsverträgen mit der DDR"

Eingangangsbestätigung (Größe: 3.05 MB; Downloads bisher: 0; Letzter Download am: 08.08.2018) beim Petitionsausschuß des Deutschen Bundestages.

 

Inhalt der Gemeinsamen Petition (Größe: 1.72 MB; Downloads bisher: 0; Letzter Download am: 01.06.2018)

 

Dieser Artikel wurde bereits 2359 mal angesehen.

7 Kommentare

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von _H. Hoyer am 19.04.2018; 10:24:49 Uhr

Falls dem Bundesverfassungsgericht der Inhalt der obigen Petition (Beschwerde) bekannt war, dürfte nun jedem klar sein warum die Beschwerde nicht zu Verhandlung angenommen wurde.
Man hätte dann auf die Argumente eingehen und von allen am Betrug Beteiligten Antworten einfordern müssen!

Wir müssen nun darauf bestehen, daß nicht wieder der Dieb (das BMA o. BMAS) mit der Aufklärung des Diebstahls beauftragt wird.

H. Hoyer

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von p.hünich am 25.07.2018; 16:49:50 Uhr

Ich möchte den damals zuständigen Sozialminister Norbert Blüm zitieren:
"Niemand hat seine Fremdrentenansprüche verloren. Die Ansprüche blieben erhalten....

Noch ein Zitat des Verfassungsrechtlers Prof. Dr. D. Merten. Die ist zu finden in "Neue Justiz", Heft 4/2017:
"Insbesondere war für frühere Übersiedler aus der DDR die Antastung der durch das FRG getroffenen Regelungen nicht beabsichtigt. Das ergibt sich aus Art. 20 Abs. 7 des Staatsvertrages, wonach lediglich Personen, die nach dem 18.5.1990 ihren gewöhnlichen Aufenthalt in die BRD verlegen, von dem Rentenversicherungsträger der DDR die Rente erhalten...."

Dem ist wohl nichts entgegenzusetzen. Eine Neubewertung der DDR-Arbeitsjahre nach FRG ist somit überfällig.

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von p.hünich am 25.07.2018; 16:51:03 Uhr

Ich möchte den damals zuständigen Sozialminister Norbert Blüm zitieren:
"Niemand hat seine Fremdrentenansprüche verloren. Die Ansprüche blieben erhalten....

Noch ein Zitat des Verfassungsrechtlers Prof. Dr. D. Merten. Die ist zu finden in ?Neue Justiz?, Heft 4/2017:
"Insbesondere war für frühere Übersiedler aus der DDR die Antastung der durch das FRG getroffenen Regelungen nicht beabsichtigt. Das ergibt sich aus Art. 20 Abs. 7 des Staatsvertrages, wonach lediglich Personen, die nach dem 18.5.1990 ihren gewöhnlichen Aufenthalt in die BRD verlegen, von dem Rentenversicherungsträger der DDR die Rente erhalten...."

Dem ist wohl nichts entgegenzusetzen. Eine Neubewertung der DDR-Arbeitsjahre nach FRG ist somit überfällig.

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von _mklaus am 22.08.2018; 16:31:10 Uhr

Hallo Zusammen,
die Dinge liegen eindeutig zu unseren Gunsten auf dem Tisch, dass belegen alle geschlossenen Verträge im Zuge der deutschen Wiedervereinigung.
Und doch wird gelogen und betrogen. Ist das ein Wunder in einem Land in dem es Bananen an jeder Ecke gibt? Ob das mit den Bananen zweideutig ist?
Aber sicher doch.............


Herzlichst Euer Klaus

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von _Gerald Gruszinsky am 19.09.2018; 19:52:20 Uhr

Hallo zusammen
Da es sich alle Wahrscheinlichkeit nach niemals etwas zu unseren Gunsten ändern wird, sollten alle Betroffenen bei allen anstehenden Wahlen eine andere Partei wählen.
Von den bisherigen Parteien sind wir doch bisher nur hingehalten und verraten worden. Wir alle zusammen sind ein beträchtliches Wählerpotential.

Das sollten wir den alten Parteien doch mal spüren lassen.

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von mklaus1949 am 06.10.2018; 07:24:20 Uhr

Liebe Freunde,

wir müssen lernen zu begreifen, dass wir zu den Verlierern der Wiedervereinigung gehören. Das ist so und das wird auch so bleiben.

Recht haben ist das Eine, Recht bekommen eben das Andere.

Das schmerzt und zeigt uns unseren Kindern und Enkeln, dass wir in einem Land leben dem nicht zu trauen ist.

Denn der Grundsatz " Treu und Glaube " scheint der Politik unbekannt oder egal zu sein.

Euer Klaus



Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht

Kommentar von mklaus1949 am 06.10.2018; 15:30:01 Uhr

Inhalt liebe freunde,

nachdem wir durch alle instanzen gegangen sind muss uns klar werden, dass sich an unserer situation nichts mehr ändern wird. recht haben ist nicht gleich recht bekommen. das höchste deutsche gericht hätte ein urteil sprechen müssen. hätte, hat aber nicht. Die vielgepriesene unabhägigkeit kann ich nicht erkennen.

wäre der ausgewiesene "verfahrensfehler" nicht aufgetaucht hätte man etwas anderes erfunden um nicht urteilen zu müssen. denn eine krähe hackt der anderen kein auge aus(Krähengesetz).

es werden alle peditionen nichts nützen, wenn den regierenden der grundsatz "treu und glaube" unbekannt oder abhanden gekommen ist.

ob unser freund Gerald Gruszinsky in seinem vorkommentar recht hat will ich nicht beurteilen aber eins ist mir klar gleich welche partei man auch wählt, vor der wahl versprochen danach gebrochen.

meine absicht ist es nicht miese stimmung zu machen.
was ich sagen will ist, dass ich mich nicht weiter der illusion hingeben werde einestages doch noch rente nach frg zu bekommen.

herzlichst klaus

Kommentar zu Beschwerde über die Nichteinhaltung der Festlegungen im Rentenrecht?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, geben Sie bitte die folgenden Zeichen in der richtigen Reihenfolge ein.

Beispiel:
2. Zeichen: x; 1. Zeichen: 4; 3. Zeichen: s; ergibt "4xs"

1. Zeichen: c; 2. Zeichen: s; 3. Zeichen: t;

.
.

xxnoxx_zaehler