Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 95; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 1960; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 10609; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 14926; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 14734; Letzter Download am: 15.04.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 15128; Letzter Download am: 15.04.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 13344; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 3633; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 13228; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 17467; Letzter Download am: 15.04.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Kommentare

Bundeskanzler Olaf Scholz erteilt eine schroffe Absage

Hallo und Guten Tag in die Leserrunde hier bei Flucht und Ausreise -

Liebe Betroffene, das folgende Schreiben erhielt ich heute aus dem Bundeskanzleramt Berlin. Ich denke, auch diese Regierung wird nichts, aber auch gar nichts mehr in und mit unserem Problem tun.

Alles Gute weiterhin Euch allen - viele Grüße aus Hamburg - Klaus-Dieter Wohlgemuth

Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin
11012 Berlin
+49 (0) 30 18 400-0
poststelle@bk.bund.de
Bundeskanzleramt, 11012 Berlin
HAUSANSCHRIFT
POSTANSCHRIFT
TEL
E-MAIL
Herr Pötzsch
Soziale Sicherung, Rente
Referat 311^

Sehr geehrter Herr Wohlgemuth,

für Ihre E-Mail vom 19. März 2022 an Herrn undeskanzler Olaf Scholz danke ich Ihnen. Wegen der Vielzahl der täglich hier eingehenden Schreiben und E-Mails ist es dem Bundeskanzler leider nicht möglich, in jedem Fall persönlich zu antworten. Er hat mich gebeten, die Be-
antwortung für ihn zu übernehmen.

In den letzten Jahren wurde das Anliegen bezüglich einer rentenrechtlichen Änderung für ehemalige DDR-Flüchtlinge und Übersiedler wiederholt intensiv geprüft.

Ihrem Anliegen nach Verbesserung der Altersversorgung der ehemaligen DDR-Flüchtlinge und Übersiedler
konnte jedoch nicht entsprochen werden.

Im Koalitionsvertrag zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP wurde diesbezüglich keine Vereinbarung getroffen.

Ich bedaure, dass ich Ihnen keine günstigere Auskunft geben kann, und wünsche Ihnen persönlich alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
Pötzsch
Berlin, 23. März 2022
Herrn
Klaus-Dieter Wohlgemuth
wklausdieter@gmx.de
311 ? K ? 600 647/22/0001

Hinweis:
Bei der Bearbeitung Ihres Anliegens wurden bzw. werden von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet. Welche
Daten zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage verarbeitet werden, ist abhängig von Ihrem Anliegen und
den konkreten Umständen. Weitere Informationen hierzu und über Ihre Betroffenenrechte finden Sie in den Da-
tenschutzhinweisen auf der Internetseite des Bundeskanzleramtes unter
www.bundesregierung.de/bundeskanzleramt-DSH


Von jeder am 24.03.2022; 22:45:31 Uhr [859 Hits]

Re: Bundeskanzler Olaf Scholz erteilt eine schroffe Absage

liebe freunde,

egal wer in berlin das sagen hat,alle vertuschen den wahren grund unserer forderung!

es geht uns eben nicht ausschließlich um eine verbesserung unserer rentenbezüge, sondern um die wiederherstellug unserer verbrieften rechte!

der rentenbetrug muss rückgängig gemacht werden.

herzlichst klaus




Von mklaus1949 am 25.03.2022; 06:47:27 Uhr [472 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler