Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1084; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 2873; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 11499; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 15941; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 15812; Letzter Download am: 29.05.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 16207; Letzter Download am: 29.05.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 14252; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 4519; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14093; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 18681; Letzter Download am: 29.05.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Gute Wünsche für das Jahr 2012 !

Übernahme aus dem Diskussionsforum der Internetseite "www.flucht-und-ausreise.de":

Liebe Freunde des Forums „Flucht und Ausreise“,

ich denke, daß alle gut ins Neue Jahr geschlittert sind und, längst frei von Silvester-Kater, mit Blick voraus die gesteckten Ziele für 2012 im Auge haben.

Wie vor einem Jahr möchte ich versuchen, auch diesmal wieder eine kurze Reminiszenz zu bieten.

Was den Inhalt der einzelnen Themen betrifft, konnte das Niveau erneut gehoben werden. Nach dominanten Titeln der letzten Jahre (Flucht und Ausreise, politische Verfolgung durch die Staatssicherheit, Ehrenpension/Opferrente) verlager(te)n sich die Schwerpunkte mehr und mehr auf die Folgen des SED-Unrechts. So standen Inhalte betr. Rentenbetrug bei Übersiedlern oder Psychiatriemißbrauch in der ehemaligen DDR wiederholt im Mittelpunkt, woran vor allem die beiden Vereinigungen „Interessegemeinschaft ehemaliger DDR-Flüchtlinge e.V.“ (IEDF) und „Walter-von-Baeyer-Gesellschaft für Ethik in der Psychiatrie e.V.“ (GEP) bedeutenden Anteil haben. Texte zu diesen Schwerpunkten werden von der staatlich gelenkten „Aufarbeitungsindustrie“ nicht oder widerwillig in nur geringem Maße, zudem inhaltlich verzerrt, angeboten. Beide Organisationen bräuchte es nicht geben, würde es in der Bundesrepublik Deutschland wirklich gerecht zugehen!

Einige statistische Angaben:
Das Forum beinhaltet inzwischen 1522 Titel (Ende 2010: 1133). 49 Interessenten haben sich 2011 im Forum registriert. Nach Streichung von 85 „Karteileichen“ gehören nunmehr genau 200 registrierte Mitglieder unserer Diskussionsplattform an. Ähnlich wie im vergangenen Jahr beteiligen sich etwa 30 aktiv – will heißen: schreibend – an den jeweiligen Einträgen. Geordnet in alphabetischer Folge ihrer Vornamen sind/waren dies:
Adam Lauks, Alexander Latotzky, Annegret Goldschmidt, Bernd Mäge, Bernd Stichler, Bodo Walther, Bruni Grabow, Christa Ladendorf, Christoph Hellström, Dr. Dietrich Koch, Ditmar Hinz, Dr. Friedrich Weinberger, Fritz Schaarschmidt, Gerald Scholz, Gerd-Peter Leube, Gerhard Wallbrecht, Gundhardt Lässig, Günter Schaumburg, Hans-Joachim Föller, Dr. Henrike Dietze, Dr. Jörg Bilke, Karsten Zühlke, Kirsten Amarell, Klaus Beyer, Klaus Plätzsch, Lothar Gebauer, Manfred Weiß, Manuela Polaszczyk, Matthias Katze, Michael Schoder, Peter Geiger, Peter Herche, Peter Kämpfe, Rainer Schinzel, Wolfgang Becker sowie meine Wenigkeit. Zwei davon schreiben (begründet) unter Pseudonym; zwei Schreiber haben sich wieder abgemeldet. Nicht genannt sind Vertreter, die nur einen einzigen Text beisteuerten.

All jenen, die dabeigeblieben sind und auch weiterhin mitmachen, danke ich ganz besonders!

Insgesamt 793.155 mal wurde das Forum „Flucht und Ausreise“ aufgerufen. Das entspricht einem Durchschnitt von täglich 2173, womit das Niveau von 2010 (2160) leicht überboten werden konnte. Zum Vergleich: 2009 - 1310; 2008 - 930 Aufrufe.

Die mit Abstand meisten Aufrufe kommen naturgemäß aus dem deutschsprachigen Raum (ca. 95 Prozent); also auch aus Österreich und der Schweiz (zusammen ca. 7 Prozent). Aber auch in Staaten wie Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Rußland und vielen anderen incl. Übersee wird unser Forum angeklickt; heute morgen beispielsweise in Australien, Mexiko und Tunesien. Die meisten Einzelaufrufe erfolgten mit 1392 durch einen Interessenten aus dem Raum Köln.

Damit darf man zufrieden sein!

Nochmals alle guten Wünsche für 2012 –

Euer/Ihr
Wolfgang Mayer

Originaltext unter http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2165073&r=threadview&t=3900706&m=16377217#16377217 nachlesbar


Von jeder am 02.01.2012; 18:43:53 Uhr [13973 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler