Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1714; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 3563; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 12163; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 16641; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 16506; Letzter Download am: 14.06.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 16865; Letzter Download am: 14.06.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 14885; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 5199; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14743; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 19468; Letzter Download am: 14.06.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Der Freikauf - Menschen gegen Devisen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zu einer Kooperationsveranstaltung der Point Alpha Stiftung mit der Deutschen Gesellschaft e.V. Berlin und der Thüringer Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR ein.

„Der Freikauf - Menschen gegen Devisen - Fakten, Bilder, Schicksale“

Buchvorstellung - Zeitzeugengespräch - Diskussion

Der Freikauf von politischen Häftlingen durch die Bundesregierung war über zwei Jahrzehnte ein lukratives Devisen-Geschäft für die DDR. Den Nachschub dafür gab es in einem Land mit tausenden politischen Häftlingen buchstäblich im Überfluss. Zwischen 1963 und 1989 wurden insgesamt 33.755 Häftlinge freigekauft.

Nach einer Buchvorstellung diskutieren Dr. Wolfgang Mayer als Zeitzeuge und Hildigund Neubert von der TLSTU mit Dr. Andreas H. Apelt von der Deutschen Gesellschaft über Erfahrungen, Fakten und Folgen der Praxis des Freikaufes.

Moderation: Dr. Andreas H. Apelt, Deutsche Gesellschaft Berlin

Podium:
Dr. Wolfgang Mayer (Zeitzeuge),
Hildigund Neubert (Thüringer Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern.

Termin: Mittwoch, 17. April 2013 19:00 Uhr

Ort: Haus auf der Grenze
Platz der deutschen Einheit 1
36419 Geisa

Eintritt frei

Ansprechpartner: Birgit Konrad, Platz der deutschen Einheit 1, 36419 Geisa
Telefon (06651) 91 90 30
Fax: 06651/919031
E-Mail: birgit.konrad@pointalpha.com
Facebook: www.facebook.com/PointAlpha
Internet: http://www.pointalpha.com/veranstaltungen


Von jeder am 10.04.2013; 14:29:15 Uhr [3913 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler