Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2021/2 der stacheldraht

DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 6989; Letzter Download am: 01.04.2023)

 

2017-08 (Größe: 8.03 MB; Downloads bisher: 8948; Letzter Download am: 01.04.2023)

Besuch BK Merkel in Hohenschönhausen

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 9905; Letzter Download am: 01.04.2023)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 9830; Letzter Download am: 01.04.2023)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 9948; Letzter Download am: 01.04.2023)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

Verdiente Rente

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 9783; Letzter Download am: 01.04.2023)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin

 

21. März 2017

MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 9770; Letzter Download am: 01.04.2023)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 10082; Letzter Download am: 01.04.2023)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Warum diese Totenstille?

Hallo Herr Wohlgemuth,

ich verstehe Ihre Ungeduld. Der offene Brief von Peter Helmes an Vaatz zeigt die Situation sehr deutlich. Wenn sich Parteikollegen in dieser Weise angewidert von Vaatz und Konsorten abwenden, so bedarf es keines weiteren Kommentars.

Was wäre jetzt zu tun? Man darf den CDU Abgeordneten, allen voran den Ostkollegen, keine Ruhe geben, auch und speziell jetzt im Wahlkampf. Wer in der Nähe des Wahlkreises Dresden II ist, sollte die Wahlveranstaltungen besuchen, und Vaatz zur Rede stellen, immer wieder.

Ich werde hier in Konstanz meinen CDU Kandidaten persönlich aufsuchen, und ihn auffordern sich aktiv für unsere Sache einzusetzen. Bringt zwar nix, aber die Leute sind beschäftigt.

Ich würde mich auch dafür interessieren, wie weit sich die alte West-CDU immer weiter zu einer diktatorisch geführten Partei entwickelt, die wir aus unserem "alten Leben" her kannten.

Interessant auch zu erfahren, wer meine Rentenakten bearbeitet. Vielleicht kennen wir uns sogar aus dem Stasiknast? Klar, alles polemische, nicht zu beantwortende Fragen, aber was bleibt uns sonst? Besondere Unterstützung bei der Bevölkerung können wir nicht erwarten.

Vom Osten so wie so nicht, und im Westen sollten wir uns nach der Null-Runde auch besser abducken.

Ich denke darauf laufen auch die Auftritte im Bundestag hinaus (Vaatz: "Man muss auch an die Beitragszahler denken"), die bevorstehende Wahl lässt grüßen.

Schönes Wochenende allerseits.


Anmerkung Vorstand:
Auf unserem Kolloquium im März 2012 führte Ottmar Schreiner aus (kann hier im Internetauftritt der IEDF angehört werden): "Am Geld liegt es nicht. Die Mehrzahlungen sind "peanuts" für die Rentenversicherung. Es würde für alle Versicherten eine Beitragserhöhung von 0,01 Prozentpunkte bedeuten."

Oder anders gesehen. Anstatt die Beiträge um 0,6 Prozentpunkte zu senken, wären es dann nur 0,59 gewesen.

Neues Wahlversprechen der CDU - möglicherweise eine weitere Absenkung des Rentenversicherungsbeitrags.


[#][/#]


Von Haller46 am 20.07.2013; 09:53:56 Uhr [3286 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler