Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1663; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 3502; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 12119; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 16581; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 16452; Letzter Download am: 13.06.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 16818; Letzter Download am: 13.06.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 14845; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 5154; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14705; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 19414; Letzter Download am: 13.06.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Warum dieser Stillstand hier im Verein?

Lieber Klaus Dieter Wohlgemuth,

auch ich habe an SPD Politiker geschrieben, um zu erfahren, wie es in unserer Sache weitergehen soll. Bisher auch ohne Antwort. Diese Sprachlosigkeit glaubte ich darauf zurückführen zu müssen, dass die SPD unter den neuen Bedingungen einer GroKo eine einheitliche Strategie finden muss. Gar nicht so einfach nach den vielen Versprechungen. Wenn ich nun höre, dass die Antworten aus dem BMAS denen von Frau v.d.L. gleichen, dann kennen wir doch die Antwort. Also nach dem alten Adenauer: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“. Das ist ja auch in der Politik nichts Neues.

Neu ist allerdings, dass sich die politische Lage in Deutschland nach 1990 drastisch verändert hat. Wir erleben zunehmend, dass die Politik – nicht nur die Europapolitik der BK’in – diktatorische Züge annimmt. Woran mag das wohl liegen? Fragen wir uns doch mal, wo die zahlreichen Funktionäre und Mitarbeiter des MfS untergekommen sind? In Bau- und Getränkemärkten? Ganz sicher nicht. Und die selbsternannten Dissidenten und "Wendehälse" dürfen wir auch nicht vergessen.

Es ist die alte „Denke“, die sich wie eine Krake ausbreitet. Und die Altwessis schauen ahnungslos zu. Dabei sind wir Flüchtlinge, in deren Augen nicht nur verhasst, sondern auch nur ein verschwindend kleiner und unbedeutender Teil dieses „Spiels“. Ich habe die Hoffnung auf eine politische – sprich: parlamentarische – Lösung aufgegeben. Es wäre zu wünschen, dass die Opposition den alten Antrag in den BT einbringt, und die SPD der Lüge und Lächerlichkeit preisgibt. Aber das werden die auch verschmerzen. Die schicken dann ein kleines Grüppchen neuer Abgeordneter, die mit der Sache nichts zu tun haben.

Ich setzte meine letzte Hoffnung auf das Verfassungsgericht vielleicht im Jahre 2040, dann bin ich 95, wenn ich‘s denn so weit schaffe.

Somit verabschiede ich mich aus dem Gästebuch, wünsche Euch Alles Gute, vor allem Gesundheit (bis 2040!)


Anmerkung
Im Eintrag vom 01.10.2013 schrieb ich:
"Hoffentlich werden wir nicht als "Opfergabe" auf dem Verhandlungstisch enden!" Das dumpfe Gefühl wird nun wohl zur Wahrheit werden.


[#][/#]


Von Haller46 am 16.02.2014; 05:34:07 Uhr [4826 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler